Dieser Duft …

Duftende Wildrose
Eine ganz besondere Wildrose – gefüllt und unglaublich duftend

Diese Wildrose (Rosa pimpinellifolia ‚Latifolia‘) ist unglaublich: Sie verströmt ihren Duft im ganzen Garten. Man kann ihren Duft sogar aus mehreren Metern Entfernung noch wahrnehmen. Zudem ist sie gefüllt, was bei Wildrosen eher selten ist. Wie alle Wildrosen ist sie sehr anspruchslos. Sie gedeiht und blüht ohne Dünger und verträgt auch Trockenheit. Die letzten beiden Jahre, die bei uns sehr trocken waren, hat sie ganz ohne gießen problemlos überstanden. Sie braucht keinen Rückschnitt und wird nicht höher als ca. 1,50 Meter. Dadurch ist sie auch für kleinere Gärten gut geeignet.

Rosenzucker

In unserem Selbstversorgergarten ist diese Wildrosen nicht nur eine Zierde, sondern wir nutzen sie sogar. Wir haben aus den Blütenblättern dieser Duftrose schon leckeren Rosenzucker gemacht. Der schmeckt herrlich im Tee oder auf Desserts und konserviert den unvergleichlichen Rosenduft. Dazu haben wir einfach ein paar der Blüttenblätter in ein Schraubglas gefüllt, gut geschüttelt und verschlossen ein paar Tage ziehen lassen.

Auch die Früchte von Wildrosen – die Hagebutten – kann man nutzen und z. B. zu Gelee verarbeiten. Das war uns bisher allerdings zu mühsam …

Ein Fest für Insekten

Der Duft dieser Rose begeistert auch Insekten, ganz besonders Käfer. Die „vergraben“ sich manchmal stundenlang in einer Blüte und scheinen völlig benommen zu sein.

Deine Erfahrungen mit dem Yoga-Livestream

Sombra – unser Maskottchen im Yoga-Livestream

Yoga oder Qigong im Livestream bietet ganz neue Möglichkeiten.

Was sind Deine Erfahrungen? Von wo nimmst Du am Livestream teil? Wie richtest Du Dir Deine Livestream-Stunde ein? Was gefällt Dir besonders? Wir freuen uns über Deine Kommentare und Bilder. Gerne direkt als Kommentar zu dieser Seite oder per Mail an Ingo.Diener@gmx.de.

Livestream auf dem Handy

Auch mit dem Handy kannst Du Dich bequem in unseren Zoom-Livestream einwählen. Das Handy hat den Vorteil, dass Du z. B. bei Drehungen das Handy immer so hinlegen kannst, dass Du gut siehst. Ulla nutzt zusätzlich eine Halterung für ihr Handy. „Mit diesem Klemmhalter kann ich auch im Liegen sehr gut sehen“, sagt sie.

Klemmhalter für Yoga-Livestream
Eine praktische Handyhalterung für den Yoga-Livestream

Auch Ulla’s Hundedame Sombra nimmt regelmäßig am Yoga-Livestream teil.

Sombra – ganz entspannt

Livestream auf dem Fernsehgerät

Du kannst den Livestream auch auf Dein Fernsehgerät übertragen. So hast Du den Livestream in Großaufnahme. Wenn Du zusätzlich das Bild auf dem Laptop anzeigst, hast Du auch bei Drehungen den Livestream gut im Blick.

Livestram auf TV-Gerät
Gabi überträgt den Livestream auf den Fernseher

Livestream überall

Gabi schaltet sich aus Tschechien in den Livestream ein. „Ich finde es toll, dass ich jetzt bei den Yoga- und Qigong-Kursen mitmachen kann. Sonst wäre die Anreise ja etwas lang … „, sagt Gabi. Egal wo Du bist, Du kannst den Livestream zu Dir nach Hause kommen lassen. Oder mit in den Urlaub nehmen oder mit auf die Dienstreise.

Der Yoga-Livestream verbindet

Yoga-Livestream mit Mitarbeitern und Kindern des Kinderheims in Indien

Der Yoga-Livestream war eine willkommene Abwechslung für die Mitarbeiter und Kinder im Carla Students‘ Home. Das Carla Students‘ Home ist das Kinderheim in Mysore, Indien, das wir schon seit mehreren Jahren unterstützen. Dort sind aufgrund der Corona-Krise derzeit 194 Kinder im Lockdown. Für die Mitarbeiter ist es keine leichte Aufgabe die Kinder zu beschäftigen. Bei der Yogastunde im Livestream – in Englisch und angepasst auf die indische Zeitzone – waren alle mit Begeisterung dabei.

Unsere Ernte im Mai

Unsere Ernte

„Was könnt ihr denn jetzt ernten?“ – das ist oft die erste Frage zu unserem Selbstversorgergarten. Daher fange ich einfach mal einen Beitrag an, der unsere aktuelle Ernte zeigt.

Ein Highlight war auf jeden Fall unser Winterblumenkohl. Wir hatten fünf Stück davon, einer schöner als der andere. Allerdings sind die dann alle gleichzeitig erntereif. Also gab es eine Woche lange Blumenkohl … Man kann ihn aber auch gut einfrieren. Und es gibt viele tolle Rezepte.

Auch sehr prächtig ist unser Mangold. Den hatten wir ebenfalls im Spätsommer letzten Jahres ausgesät. Mangold überwintert bei uns problemlos und sogar ohne Winterschutz. Man kann ihn entweder am Stück oder blattweise ernten. Blattweise ernten hat den Vorteil, dass man nicht alles auf einmal verwerten muss und man die Ernte über ein paar Wochen strecken kann.

Neu im Repertoire haben wir dieses Jahr Tatsoi, auch Blattsenf genannt. Tatsoi kann man schon ganz früh im Jahr aussäen. Er wächst recht schnell und problemlos. Man kann ihn roh essen, dünsten oder in Suppen verwenden. Wir hatten ihn bisher in gemischtem Salat und in Gemüsepfannen – da macht er sich recht gut.

Ein echter Hingucker ist die Rote Melde. Wir haben sie vor ein paar Jahren mal ausgesät und seitdem sät sie sich von selbst in alle Ecken des Garten aus. Die jungen Blätter kann man roh essen und sie super aus in gemischtem Salat. Die Pflanze wir über 1,50 hoch im Sommer und man kann die älteren Blätter dann zubereiten wie Spinat. Da die Rote Melde den Boden mit Stickstoff anreichert, kann man sie auch gut als Gründung einsetzen. Wir haben sie auf dem Tomatenbeet stehen lassen bis wir nach den Eisheiligen die Tomaten ausgepflanzt haben.

Die ersten Walderdbeeren gibt es schon seit Mitte Mai. Gegen Ende Mai kamen jetzt auch die Gartenerdbeeren dazu. Dieses Jahr sind sie besonders dick und saftig. Da es letztes Jahr so trocken war, gibt’s dieses Jahr auch kaum Schnecken und wir können die Erdbeeren selbst genießen.

Die Radieschen keimen dieses Jahr etwas unregelmäßig, vielleicht weil es so trocken war. Einige sind schon erntereif, andere keimen gerade erst. Ich hatte schon im März ausgesät, dass war aber wohl noch zu früh. Die April-Aussaat ist dagegen gut geworden.

Rhabarber gärtnert sich selbst“, sagt man. Mit anderen Worten, wenn er sich einmal etabliert hat, muss man eigentlich nichts weiter tun. Wir versorgen ihn im Frühjahr und im Sommer gut mit Kompost, das ist alles. Dieses Jahr wächst er allerdings nicht ganz so üppig wie letztes Jahr – hängt vielleicht auch mit der Trockenheit im April zusammen.

Von dem Knoblauch, den wir im letzten Herbst gesteckt hatten, konnten wir auch gegen Ende Mai schon ernten. Wir ernten jetzt nur bei Bedarf einzelne Knollen. Den Rest lassen wir noch ein paar Wochen stehen. Die Knollen werden sicher noch etwas dicker. Der im Frühjahr gesteckte Knoblauch braucht noch etwas länger.

Es gibt auch schon den ersten im Freiland gesäten Salat. Der Buttersalat ist gut aufgegangen und ist bisher von Schnecken verschont geblieben. Es gibt eigentlich fast keine Nacktschnecken nach den beiden letzten trockenen Sommern. Außerdem haben wir auch schon Ruccola geerntet. Wir haben wilden Ruccola und auch eine Kultursorte, die sich selbst immer wieder aussät und schon über den ganzen Garten verbreitet hat. Der Vorteil an Ruccola ist, dass er von Schnecken sowieso verschont bleibt. Der bittere Geschmack sagt ihnen wohl nicht zu.

Wir können den Salat auch schon mit verschiedenen Kräutern „aufpeppen“: Zitronenmelisse, Thymian, Minze, Ysop, Salbei …

Konditionen

Yogastudio Wiesloch
Großer Yogaraum, Yogastudio Wiesloch

Auf dieser Seite findest Du die Teilnahmbedingungen für Kurse im Yogastudio Wiesloch.

Siehe auch: Anmeldung und Preise

Eigenverantwortung

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Verantwortung. Unser Unterricht, unsere Beratungen und Empfehlungen ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers. Konsultiere im Zweifelsfall einen Arzt, bevor Du mit dem Yogaprogramm beginnst.

Reduzierte Preise

Kursteilnehmer:innen erhalten bei zusätzlichem Kauf einer Streifenkarte sowie bei Privatstunden 10% Rabatt.
Schüler:innen, Studierende, Nicht- oder Geringverdienende erhalten 10% Rabatt auf alle Angebote.

Yoga-Probestunde

Nach Terminabsprache kannst Du eine Probestunde für 10,00 € absolvieren.

Versäumte Kursstunden

Versäumte Kursstunden kannst Du innerhalb der Kursperiode vorwegnehmen oder nachholen, wenn Du uns vorab telefonisch oder per Mail über Dein Fehlen informierst.

Steig jetzt ein!

Du kannst in allen Kursen jederzeit einsteigen, wenn Platz frei ist. Wir berechnen Dir dann nur die Kosten für die restlichen Stunden des Kurses.

Privatstunden

Ingo Diener
Ingo Diener, Studioleiter

Wenn Du Dich ganz individuell beraten lassen möchtest, kannst Du gerne Privatstunden bei uns buchen.

Ab 02. Juni dürfen wir voraussichtlich wieder Privatstunden vor Ort im Yogastudio Wiesloch anbieten.

Terminvereinbarung:

Ingo: Ingo.Diener@gmx.de oder 06222 388819

Andrea: Andrea.Schmieden@gmx.de oder 01590 6360524

Yoga-Privatstunden bei Ingo

Yoga-Privatstunden eigenen sich für alle, die den direkten Austausch in einem 1:1 Personal Training schätzen. Ingo kann dich mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung perfekt bei der Aufarbeitung individueller Themen unterstützen.

75 min 70,- €, 10er Block 590,- €

Frei von Angst und Stress bei Ingo

Diese Privatstunden sind ein Angebot für alle, die ein Leben ohne Angst und Stress führen möchten. Du lernst die Gedanken zu hinterfragen, die Stress verursachen. Wie würdest Du Dich fühlen ohne diese Gedanken? Vielleicht frei?

75 min 70,- €; 10er Block 590,- €

Qigong-Privatstunde bei Andrea

Wenn Du deine Qigong-Praxis vertiefen möchtest oder ein individuelles Übungsprogramm erstellen möchtest, sind diese Privatstunden genau das richtige für Dich.

60 Minuten 59,- €

Das Yogastudio

Yogastudio Wiesloch
Großer Yogaraum, Yogastudio Wiesloch

Yogastudio Wiesloch – Ruhe und Entspanntheit

Das Yogastudio Wiesloch bietet:

  • eine entspannte Atmosphäre in wunderschön gestalteten Räumen
  • zwei Übungsräume mit Parkettfußböden
  • Umkleideräume für Frauen und Männer
  • ausreichend Parkplätze
  • kostenlosen Tee

Das Yogastudio Wiesloch liegt in Wiesloch-Frauenweiler und ist z. B. auch vom Industriegebiet Walldorf günstig zu erreichen.

Ingo Diener, Studioleiter

Ingo Diener
Ingo Diener, Studioleiter

Ingo Diener verbindet moderne westliche Sportwissenschaft und Bewegungslehre mit der östlichen Tradition des Yoga. Er gründete das Yogastudio Wiesloch 2006 und leitet es seitdem.

Ingo hat seinen eigenen, unverwechselbaren Stil entwickelt, der durch Präzision und Ganzheitlichkeit geprägt ist. Durch seine außergewöhnliche Kompetenz und jahrzehntelange Unterrichtserfahrung eröffnet er Einsteiger:innen, Fortgeschrittenen und auch Yogalehrer:innen neue Dimensionen des Yoga.

Ausbildung und Erfahrung

Ingo verfügt über folgende Ausbildung und Erfahrungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Sportwissenschaften an der Universität Heidelberg
  • Yogalehrer seit 1991
  • Trainer für NLP (Kurzzeittherapie) seit 2000
  • 2-jähriger Aufenthalt in Indien
  • Längere Aufenthalte in Meditationszentren, Yoga-Ashrams und Klöstern in Europa, Asien, Amerika und Ozeanien
  • Spezialisiert auf Einzelarbeit im therapeutischen Yoga

Was ist Meditation?

In der Meditation sitzen wir still mit geschlossenen Augen und richten unsere Aufmerksamkeit nach Innen. Wir beobachten dabei die Bewegung des Atems sowie Körperempfindungen und gelangen mehr und mehr zu innerer Ruhe und Gelassenheit.

Für wen eignet sich Meditation?

Meditation eignet sich für alle, die einen ruhigen und klaren Geist entwickeln möchten.

Was brauchst Du?

Für unsere Meditationskurse sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Yogamatten, Meditationskissen und Decken sind im Yogastudio Wiesloch vorhanden. Wenn Du ein eigenes Meditationskissen oder -Bänkchen hast, kannst Du das gerne benutzen.

Was ist Yoga?

Yoga Asana
Ingo Yoga-Asana

Yoga ist eine seit Jahrtausenden bewährte Methode, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Durch regelmäßiges Üben von sinnvoll aufeinander abgestimmten Yogahaltungen wird dein Körper kraftvoller und flexibler. Yoga kann auch dazu beitragen, Fehlhaltungen zu korrigieren sowie Rücken- und Gelenkschmerzen vorzubeugen.

Während der Yogaübungen konzentrieren wir uns auf den Körper und den Atem. Dies wirkt stresslösend und beruhigend.

Wie ist eine Yogastunde aufgebaut? 

Alle Yogastunden haben folgenden Aufbau: 

  • Meditativer Einstieg mit Atemübungen (Pranayama)
  • Yoga-Haltungen (Asanas)
  • Tiefenentspannung

Für wen eignet sich Yoga?

Yoga ist für Menschen aller Altersgruppen und Fitnessgrade geeignet. Die Übungen können so abgewandelt werden, dass sie auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen geeignet sind. Teilweise verwenden wir Hilfsmittel wie Hocker, Klötze, Decken, Gurte, Kissen usw., um die Haltungen individuell zu unterstützen.

Was benötigst Du?

Du brauchst lediglich bequeme Kleidung. Matten, Kissen, Decken usw. sind im Yogastudio Wiesloch vorhanden.

Wir üben barfuß.